Mikroformate

Folgende Formate biete ich aktuell als 1-stündige Sessions (Online oder in Präsenz) an:

Die 10 besten iPad Tricks, die jede Lehrkraft kennen sollte
In dieser 60-minütigen Kompaktsession geht es um allgemeine Tipps und Tricks rund um das iPad Betriebsystem und die damit verbundenen Apple Apps. Es wird gezeigt, welche Kniffe jede Lehrkraft im Repertoire haben sollte um das iPad als Unterrichtsmedium effizient und kreativ einzusetzen bzw. ihre Schülerinnen und Schüler in der Nutzung des iPads zu schulen.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: U.a. iPad Bedienungfunktionen, Datenverwaltung, Kooperatives und barrierefreies Arbeiten, Bildbearbeitung, Erstellen einfacher Videotutorials uvm.

Ein eigenes Live Loops Set mit GarageBand erstellen
In dieser 60-minütigen Kompaktsession wird gezeigt, wie man mit der iPad App GarageBand eigene Live Loops Vorlagen erstellt, welche Bearbeitungsfunktionen dabei sinnvoll genutzt werden können und wie man schließlich mit einer eigenen Vorlage kreativ agieren und eigene Kompositionen verwirklichen kann.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: Playbacks erstellen, Hintergrundmusik für Videos produzieren, Begleitmusik für Hörspiele oder Podcasts gestalten, uvm.

Komponieren ist Programmieren
In dieser 60-minütigen Kompaktsession lernen die Teilnehmer:innen, wie man mit der iPad App GarageBand Musik „programmieren“ kann. Schritt für Schritt werden Komponenten wie Drums, Instrumente oder Loops durch entsprechende Anweisungen programmiert und harmonisch in Einklang gebracht. Außerdem wird die Möglichkeit des Einsatzes automatischer Fehlerkorrekturen erläutert.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: Fächerübergreifende Projekte (Informatik / Musik). Veranschaulichung von Programmstrukturen wie z.B. Schleifen oder die Funktion von Algorithmen. Förderung von kreativen und ästhetischen Fähigkeiten in Verbindung mit analytischen Prozessen.

Musik und künstliche Intelligenz
In dieser 60-minütigen Kompaktsession wird eindrucksvoll demonstriert in welchen Bereichen der digitalen Musikproduktion KI (Künstliche Intelligenz) zum Einsatz kommen kann und wie man diese Technologie für eigene kreative musikalische Prozesse nutzen kann.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: Anschauliche Demonstration der Funktionalität von Algorithmen. Einsatz von KI um die eigene künstlerische Performance verbessern zu können. KI nutzen um neue Anregungen und Impulse für digitale Musikproduktionen zu bekommen.

Field Recording mit dem iPad
In dieser 60-minütigen Kompaktsession lernt man, wie man das iPad als Tool zur Aufnahme von Sounds aus einer bestimmten Umgebung (Räume & Gegenstände, Natur, Stadt, uvm.) nutzen kann. Die aufgenommenen Sounds lassen sich experimentell bearbeiten und verändern. Ein kreativer Umgang mit Sounds und deren Ästhetik wird dadurch ermöglicht.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: Klangkollagen & Experimente erstellen, Kunstvolle auditive Ausstellungen gestalten, Audiopräsentationsmaterial für Projektdokumentationen nutzen, uvm.

Autotune
In dieser 60-minütigen Kompaktsession wird der vor allem in modernen HipHop-Produktionen häufig verwendete Vocal-Effelt „Autotune“ erklärt und Umsetzungsmöglichkeiten im Unterricht demonstriert. Es wird gezeigt, wie Schülerinnen und Schüler Autotune in ihre Rap- und Beatproduktionen integrieren können und somit Ergebnisse erzielen, die nah an der Realität ihrer musikalischen Idole sind.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: Moderne Musikproduktionen durch den Einsatz von Autotune als kreatives Musikgestaltungsmittel. Außerdem die Möglichkeit, Autotune zur Stimmkorrektur einzusetzen und somit selbst einschätzen zu lernen, wie man die eigene Gesangperformance verbessern und falsche Töne lokalisieren kann.

Kooperatives Arbeiten mit GB und Bandlab
In dieser 60-minütigen Kompaktsession werden Möglichkeiten der Kollaboration mit den Musikproduktions Apps GarageBand (iPad & iPhone) und Bandlab (Android oder Webbrowser) gezeigt und vermittelt. So können Schüler:innen in Gruppenarbeit an der Schule oder über das Internet miteinander agieren und gemeinsam (auch von zu Hause aus) musikalische Werke erstellen.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: Kollaborative Jamsessions in Gruppenarbeit, vernetztes Arbeiten außerhalb des Klassenzimmers (z.B. auch mit Schüler:innen anderer Bildungseinrichtungen oder außerhalb des deutschsprachigen Raumes).

Barrieren überwinden mit digitaler Musikproduktion
In dieser 60-minütigen Kompaktsession geht es darum Möglichkeiten zu entdecken, wie man Schüler:innen mit physiologischen Einschränkungen die Partizipation an musikalischen Schaffensprozessen durch digitale Hard- und Software ermöglichen kann.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht: Steuerung von Musikapps (wie GarageBand) durch Voice-Over Befehle oder Gesten- bzw. Bewegungsteuerungen des iPads über den Gyro-Sensor. Außerdem Möglichkeit der Steuerung von Midi-Signalen über die menschliche Stimme (z.B. über die Software Vochela Dubler 2).